Fritz VPN Erfahrungen

Die neue Avm Fritz Box 7490 arbeitet seit ein paar Wochen in der heimischen Technikzentrale. Mein größtes Feature (welches glaub ich auch in der 7390 zu haben ist) ist die noch einfachere Möglichkeit, die Box via VPN im Netz zu nutzen. 

Mein wichtigster Anwendungsfall ist der Kontakt zur Hausautomation (Homematic). 

Bildschirmfoto 2014-01-23 um 20.36.07.png

Die Konfiguration ist denkbar simpel aufgebaut. Anders als zuvor dient nun die WebUi als Plattform für die Einrichtung. Vorbei die Zeit als Macuser mit einer Windowsversion eine Konfigurationdatei erstellen mussten um diese dann zu importieren. Nein, dass ist vorbei. 

Wer also über einen DNS Dienst wie zum Beispiel selfhost oder NoIp seine seine Internetadresse merkbar macht, kann loslegen.  

Bildschirmfoto 2014-01-23 um 20.36.16.png

Gut mitgedacht von AVM... Es können mehrere Benutzer angelegt werden. Zum Abschluss wird dem geneigten Anwender in einfacher Form eine Andicht zur Konfiguration von iOS oder Android Geräten aneboten. Eine komfortable  runde Sache also. 

In dieser Kombination halte ich zur Zeit Kontakt zur Hausautomation ohne die kostenpflichtigen Dienste des Herstellers in Anspruch nehmen zu müssen. Heizung, Bewegung und Licht sind somit auch von unterwegs aus problemlos steuerbar.