Endlich

wieder Zuhause. Das war ein hartes Programm. Zunächst ab 14.05. unterwegs. Der Rückweg am Freitag war eine Katastrophe. Mit meinem Überraschungsgast traf ich gegen 22:30 in Berlin ein. Am Ende waren über sieben Stunden Fahrzeit..(inkl. Standzeit :-) ) Die Überraschung indes ist mehr als gelungen. Bruderherz und Schwager waren sehr erfreut. @ Oli.... danke für die coole Aktion. 

Die Rückreise am Sonntag ging dann doch etwas schneller. Dafür waren die fünf Tage im Anschluss sehr sehr kräfteraubend. Es ist schon wieder Zuhause zu sein. Natürlich ist auch das weitere Programm straff... 

  • Gardinen anbringen bei der Mutter
  • Einkaufen
  • Reinigung
  • Geschenk für die Erzieherin besorgen
  • dem Kinde eine neue Frisur verpassen. 
  • Babyparty
Bildschirmfoto 2014-05-24 um 08.48.49.png

Am Sonntag gehen wir dann als verantwortungsvolle Bürger brav wählen und entscheiden über den weiteren Verlauf auf dem Tempelhofer Feld.