MAC OS X Yosemite iPhoto Bilder in Fotos importieren

Mit dem letzten Systemupdate ist nun "Fotos" auf dem Mac erschienen. Meine Fotos habe ich über einige Jahre mit iPhoto verwaltet wenngleich nicht alle dort bearbeitet. Da ich in keinem Falle mit mehreren Programmen arbeiten möchte (im Bezug auf die Verwaltung der Bilder)habe ich mich auf das Update eingelassen. 

Beim öffnen von Fotos wurde zunächst auf dem lokalen Laufwerk eine neue Bibliothek erstellt ähnlich wie uns dies schon von iTunes und iPhoto bekannt ist. Nach Import einiger Bilder (auch große Dateien) überzeugt mich das Design und Arbeitsgeschwindigkeit. Das Tempo von iPhoto ist in den Jahren leider nicht wirklich besser geworden. Das mag aber jeder User selbst entscheiden da dies auch abhängig von der Datenart und Datenmenge zu sein scheint. Nachdem ich nach einem Hinweis auf das Zusammenführen der Bibliotheken gesucht und leider dazu nicht gefunden habe versuchte ich zunächst den Speicherort zu ändern. Ein simpler Alias wollte auf anhieb nicht funktionieren, jedoch bot das System die Suche nach Bibliotheken ab bzw. zeigte bereits verfügbare. Dies beinhaltete die bestehende iPhoto-Sammlung. Fotos benötigt dann einige Zeit um die Daten für sich brauchbar zu machen und verwendet die Bibliothek dann weiter.  Am gleichen Speicherort. Aber Achtung! Nicht die iPhoto Bib löschen :-) 

Wer also einen Neustart mit Fotos macht, kann seine alten Daten direkt importieren und  im neuen Design weiterarbeiten.